Flashmob: Es heißt Femizid!

Am Freitag, den 1. Mai 2020, versuchte ein Mann in Hamburg seine Exfrau zu ermorden.

Diesen aktuellen Mordversuch nahmen wir als Anlass, um an all die Frauen*, die aufgrund ihres Geschlechts ermordet wurden, zu erinnern und den Umständen ihres Todes einen Namen zu geben: Es heißt Femizid!

Weiterlesen „Flashmob: Es heißt Femizid!“

Frauen in der Corona-Krise 

Im Moment beschäftigt die Gesellschaft nichts anderes so sehr wie die Covid-19-Pandemie. Dabei scheint das restliche Geschehen still zu stehen. 

Das stimmt allerdings nicht: 

Die Unterdrückung der Frau hat sich ja schließlich nicht aufgelöst – im Gegenteil: Gewalt an Frauen steigt, Frauenhäuser sind überfüllt und Frauen sind, stärker als davor, diejenigen, die den Laden am Laufen halten. Ob im Einzelhandel, der Pflege oder im Erziehungswesen – sie sind es, die unsere Grundversorgung garantieren.  Weiterlesen „Frauen in der Corona-Krise „